Stiftung für Entwicklungsfreundliche Diagnostik und Pädagogik

Die Entwicklungsfreundliche Beziehung nach Senckel / Luxen® (EfB)

Befindlichkeitsorientiertes Entwicklungsprofil für normalbegabte Kinder und Menschen mit Intelligenzminderung (BEP-KI)

Das Befindlichkeitsorientierte Entwicklungsprofil für normal begabte Kinder und Menschen mit Intelligenzminderung (BEP-KI) wurde von Barbara Senckel und Ulrike Luxen entwickelt, um den Entwicklungsstand differenziert erheben zu können. Das BEP-KI ist ein wichtiges Hilfsinstrument zur Systematisierung einer Entwicklungsdiagnostik wie sie für die entwicklungsfreundliche Beziehungsgestaltung notwendig ist. Es gibt eine Lang- und eine Kurzfassung; beide auch als EDV-basierte Version zur direkten Eingabe der Einschätzungen und für ihre Auswertungen. Außerdem steht es als Buch (Senckel & Luxen, 2017) in einer modifizierten Kurzfassung als Papier&Bleisift-Version mit Auswertungsanleitung zur Verfügung.

Mehr Informationen finden Sie hier

Nach oben